Funktionsweise

Hier erklären wir, wie das Hören funktioniert und erklären den Aufbau des Ohres vom Außenohr über das Mittelohr bis hin zum Innenohr. Sehen Sie ein interessantes Video zum ‚Vorgang des Hörens‘.

Das Ohr – Wie das Hören funktioniert

Außenohr

Der über die Ohrmuschel aufgenommene Schall wird durch den Gehörgang an das Trommelfell weitergeleitet.

Mittelohr

Schallwellen regen das Trommelfell zum Schwingen an. Die entstandenen Schwingungen werden von den Gehörknöchelchen (Hammer, Amboss, Steigbügel) an das Innenohr weitergeleitet.

Innenohr

Durch die Windungen der Hörschnecke gelangen die Schallwellen in das Innenohr. Dort werden die Sinneszellen je nach Frequenz, gleich zu Beginn (hohen Töne) im mittleren Bereich (mittlere Töne) oder erst am Ende (tiefe Töne) angeregt.

Jeder aufgenommene Klang wird so in jede noch so kleine Einzelfrequenz zerlegt und diese über separate Nervenbahnen in das Hörzentrum im Gehirn weitergeleitet.


Wichtig: Die Sinneszellen für den höheren Frequenzbereich werden im Laufe eines Lebens deutlich mehr beansprucht und nutzen sich dementsprechend schneller ab. Dieser Vorgang wird als Altersschwerhörigkeit bezeichnet.

Vorgang des Hörens

Um das Video abzuspielen, müssen YouTube-Cookies akzeptiert werden.

Wenn Sie akzeptieren, wird auf Inhalte von YouTube zugegriffen, die von einem externen Dritten angeboten werden.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: www.google.com/policies/privacy/.

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite wird aktualisiert.


Quelle: Youtube, Signia Hearing